Der Weg zur Agilität / erste Schritte

Viele Unternehmen sind heute immer noch in einer Weise organisiert, dass das Wasserfallmodell als der passendere Ansatz erscheint. Das Problem dabei ist, dass der Wasserfall noch nie funktioniert hat, und über Jahre hinweg ein totes Pferd trainiert wurde. Die gute... mehr lesen

Projekt-Splitter #1: So einfach wie möglich

Kurz vor den nächsten PM Camps in Stuttgart und Hamburg mache ich mich mal wieder auf die Suche nach Prinzipien, nach denen Projektarbeit gut und erfolgreich gestaltet werden kann. Einleiten möchte ich mit zwei alten Zitaten. Eines von einem anonymen Fechtmeister des... mehr lesen

Die Finesse des Projektmanagements #PMCampSTR

Was zeichnet gute Projekte aus? Zielerreichung, Budget-Treue, Kundenzufriedenheit, Lernerfolge – das liegt auf der Hand. Schwieriger ist die Frage, wie mann*frau solche Projekte gestaltet. Ordentlicher Einsatz von Methoden ist hier nur die halbe Wahrheit. Die... mehr lesen

Team und Führungsstil oder die Qual der Wahl

Nicht jedes „Team“ ist für jede Aufgabe geeignet. Die innere Struktur, Führungsprinzipien und Muster können und müssen sich unterscheiden. Diese Unterschiede bedingen oder verursachen unterschiedliches Führungsverhalten. Der Feuerwehrtrupp benötigt Kommandanten das selbst organisierte Team eher Moderator*innen. Bewusste und „passende“ Führungswechsel minimieren emotionalen Stress und erhöhen die Effizienz.

mehr lesen

Gift fürs Team – die Individualbewertung

Bevor ich den Text über die unterschiedlichen Teams und den Zusammenhang mit den Führungsverhalten fortsetze, möchte ich die Handball-Europa-Meisterschaft zum Anlasss nehmen um auf eine destruktive Unsitte hinzuweisen. Auf der ARD Webseite gibt es die Möglichkeit Einzelnoten für die Spieler zu vergeben. Es heißt „Spielerzeugnis – benoten Sie die deutschen Handballer“. Was für ein Unsinn, was für eine Unsitte. Natürlich sind wir es von Kindesbeinen an gewöhnt benotet zu werden – das macht es für Teamarbeit aber noch lange nicht sinnvoll oder richtig.

mehr lesen