PM_Stuttgart_RGBInzwischen sind ein paar Tage seit dem ersten PM Camp in Stuttgart vergangen. Das Material ist aufgeräumt, die vergessenen Tassen sind gespült und wieder in den Karton geräumt. Damit ist es an der Zeit die Veranstaltung Revue passieren zu lassen.

Knapp 90 Menschen hatten sich am Freitag im Hof der Hochschule der Medien versammelt. Ein paar bekannte Gesichter waren da. Der größte Teil der Teilnehmer war jedoch zum ersten Mal auf einer Un-Konferenz. Insofern war ich doch ein wenig nervös ob uns der Einstieg gelingen und genügend Sessions zusammen kommen würden. Eine knappe Stunde später verflog die Nervosität. Nach dem Impulsvortrag von Oliver Kretzschmar (PDF der Folien auf openPM) hatte sich die Pinnwand im Hörsaal mit spannenden Themen gefüllt. Die heiße Phase des Camps konnte beginnen. In vielen der Sessions entwickelten sich schnell interessante Diskussionen, die lehrreich waren oder wertvolle Denkanstöße lieferten. An dieser Stelle möchte ich auf die Liste anderer Erfahrungsberichte auf openPM verweisen. Als Mit-Organisator trage ich da vielleicht eine rosa-gefärbte Brille.

Zwei Aspekte möchte ich dennoch hervorheben. Den Einen habe ich schon in der Ãœberschrift angedeutet. Ein Camp lebt von der Bereitschaft aller Beteiligten sich einzubringen. Diese Bereitschaft war in großem Maße vorhanden. Das machte sich nicht nur in der Zahl der Sessions bemerkbar (am zweiten Tag mussten wir noch einen weiteren Raum hinzunehmen) sondern auch in der Intensität und Qualität der Diskussion. Insofern möchte ich mich bei allen TeilgeberInnnen bedanken.

Brücken bauen, Wissen teilen, Wissen vermehren. Das sind Ansprüche, die sich die PM Camps auf die Fahne geschrieben haben. In Stuttgart wurden diese Ansprüche erfüllt. Studenten und alte Hasen haben gelernt und Gedankenanstöße mitgenommen obwohl sie teilweise durch 35 Jahre Erfahrung getrennt waren. Trotz dieser Bandbreite hatten die Diskussionen nichts „oberlehrerhaftes“ an sich sondern fanden auf Augenhöhe statt. Diese Augenhöhe ist für mich einer der großen Pluspunkte eines PM Camps.

Ich selbst habe wichtige Gedanken mitgenommen, die in zwei große Themen münden werden. Ãœber beides werde ich in den nächsten Tagen noch mehr schreiben. Ansonsten bleibt nur noch eines zu sagen: „Nach dem PM Camp ist vor dem PM Camp, 2014 wird es wieder ein PM Camp in Stuttgart geben“.