schriftgroessenDas nebenstehende Bild habe ich in der Buchdruckerwerkstatt der Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart aufgenommen. Zu sehen ist ein „Buchstabensalat“ zur Illustration der unterschiedlichen Schriftgrade. Das was heute im DTP- oder Textverarbeitungsprogramm mit Markieren und Schriftgradwählen erledigt wird ist hier noch Handarbeit. Da die Lettern aus unterschiedlichem Material bestehen (Blei, Kunststoff, Holz) variiert ihre Höhe minimal. Der daraus resultierende ungleichmäßige Farbauftrag beim Druck wird ausgeglichen indem unter die niedrigen Lettern passende Papierstücke gelegt werden1. Um dieses und andere Probleme muss sich ein moderner Typograph glücklicherweise heute nicht mehr kümmern. Die altmodische Werkstatt wird nur noch zu Lehrzwecken betrieben, weil viele der Begrifflichkeiten und Abhängigkeiten in der Typographie immer noch aus dem Umgang mit solchen Lettern herrühren. Insofern ist es sehr sinnig die Grundbegriffe der Typographie am Setzkasten zu lernen.

Was hat das mit Projektarbeit und Projektmanagement zu tun? Ein unmittelbarer Zusammenhang besteht natürlich nicht. Angesichts der gedanklichen Brücken zwischen alter und neuer Drucktechnik ist mir jedoch bewusst geworden, dass in der Projektarbeit kein vergleichbarer „altmodischer Setzkasten“ existiert.

Ausgefeilte, moderne Methoden und Curricula, die den Weg zu Zertifizierungen weisen, sind reichlich vorhanden. Ein Grundkonsens über das Wesen von Projekten, Projektarbeit und Projektmanagement ist jedoch kaum erkennbar. Ich habe schon Diskussionen erlebt in denen selbst die Existenz von Projekten in Frage gestellt wurde. Vielleicht wäre es dienlicher den altmodischen Setzkasten zu suchen anstatt die „modernen“ Methoden immer weiter zu verschlimmbessern.

 

  1. Im Vergleich zu einer digitalen Produktion ist das eine archaische Technik, allerdings kann mit diesen Lettern auch noch in 30, 60 oder 100 Jahren gedruckt werden. Ob heute erzeugte digitale Vorlagen in 30 Jahren noch produktionsfähig sein werden ist zumindest zweifelhaft. []