PM Camp Stuttgart 2017 – Vorgehensweisen gibt es viele – welche passt wie?

By | 13. Februar 2017
[et_pb_section admin_label=”section”][et_pb_row admin_label=”Zeile”][et_pb_column type=”1_3″][et_pb_image admin_label=”Bild” src=”http://www.pentaeder.de/wp-content/uploads/wordle.jpg” alt=”Vorgehensweisen-Salat” title_text=”Vorgehensweisen-Salat” show_in_lightbox=”off” url_new_window=”off” use_overlay=”off” animation=”off” sticky=”off” align=”left” force_fullwidth=”off” always_center_on_mobile=”on” use_border_color=”off” border_color=”#ffffff” border_style=”solid” /][/et_pb_column][et_pb_column type=”2_3″][et_pb_text admin_label=”Text” background_layout=”light” text_orientation=”left” use_border_color=”off” border_color=”#ffffff” border_style=”solid”] Am Beginn jeder Vorbereitung eines PM Camps steht die Suche nach einem Thema. Themen gibt es zur Zeit viele, eine riesige Welle an Vorgehensweisen schwappt durch die Projektlandschaft. Ansätze, Methoden, Vorgehensweise konkurrieren und kooperieren. Der Baukasten aus dem das passende gewählt werden kann, wird immer unübersichtlicher. Bildlich gesprochen sind die Legobausteine und die Holzklötze in allen Formen und Farben durchmischt und im Kinderzimmer gleichmäßig verteilt. Irgendwann blickt niemand mehr richtig durch und es stellt sich die Frage: “Wie um Himmelswillen finde ich das richtige, mit dem ich bauen will und kann?”. Das ist das Thema des PM Camps in Stuttgart 2017: Vorgehensweisen gibt es viele – welche passt wie? Ich möchte noch eine Metapher bemühen. Auf dem Tisch steht gewissermaßen ein bunt gemischter Methoden-Salat. Jede(r) hat einen eigenen Geschmack, ggf. gibt es auch echte Unverträglichkeiten. Wie kann ich das finden und herauspicken, was ich gut vertrage und mich sattmacht – und auch noch gut schmeckt. Wir freuen uns auf anregende Diskussionen am 5. und 6 Mai. auf dem PM Camp Stuttgart 2017. Der Ticketverkauf hat schon begonnen.     [/et_pb_text][/et_pb_column][/et_pb_row][/et_pb_section]