Projekterfolg und räumliche Verteilung des Teams

Ich arbeite gerade die Daten der letzten großen Projekt-Untersuchung unter verschiedenen Gesichtspunkten durch. Eine Frage, die mir in den Sinn kam, war ob sich in den Daten eine Korrelation zwischen Projekterfolg und räumlicher Verteilung des Teams zeigt. Das Ergebnis vorweg eine gewisse Korrelation ist zu sehen: Erfolgsquote und Teamstandort Dass die Projekte bei denen das Team in einem Raum sitzt erfolgreicher sind hängt wahrscheinlich auch mit der geringeren Größe und ggf. Komplexität zusammen. Dass Teams, die über verschiedene Länder hinweg verteilt sind, einen Kommunikations-Nachteil haben, scheint auch plausibel. Am interessantesten in der Grafik erscheint mir der sanfte Anstieg im “Mittelfeld”. Richtige verteilte Teams – d.h. Teams mit klarer Trennung der Arbeitsplätze – scheinen ein wenig erfolgreicher zu sein als jene die auf dem gleichen Flur sitzen. Möglicherweise führt die klarere räumliche Trennung zu einer bewussteren Kommunikation, die im Falle der benachbarten Zimmer in der irrigen Annahme, dass sie automatisch erfolge, vernachlässigt wird.
© pentaeder 2019 / 2020