SINNLOSE TAETIGKEITEN MIT GROSSER SORGFALT AUSGEFUEHRT, Nr. 7

[et_pb_section admin_label=”section”][et_pb_row admin_label=”row”][et_pb_column type=”1_2″][et_pb_video admin_label=”Video” src=”https://vimeo.com/84029436″] [/et_pb_video][/et_pb_column][et_pb_column type=”1_2″][et_pb_text admin_label=”Text” background_layout=”light” text_orientation=”left” text_font_size=”14″ use_border_color=”off” border_color=”#ffffff” border_style=”solid”] So lautet der Titel eines Videos von Gabrielle Zimmermann. In einer ganzen Reihe von Videos zeigt sie sinnbefreite Tätigkeiten, die aufgrund der Sorgfalt fast schon absurd wirken. Gelegentlich stoße ich auf rituelle Projektmanagement-Tätigkeiten, die ein ähnliches Gefühl auslösen. Es lohnt sich das Video (zumindest teilweise) anzuschauen und zu sinnieren, ob die alltägliche Routine der Wichtigkeiten vielleicht Teile enthält, die sich von der gezeigten Tätigkeit nicht allzu sehr unterscheiden. [/et_pb_text][/et_pb_column][/et_pb_row][/et_pb_section]
© pentaeder 2019 / 2020