Archiv der Kategorie: Projektmanagement

Risiko- und Teamorientiertes Projektmanagement in der praktischen Anwendung

Agil, digitaler Wirbel oder des Kaisers neue Kleider

Nachstehender Text ist ein pointierter Beitrag zur Blogparade des Projekt-Magazins. Im Aufruf stehen die folgenden Sätze: “Wir arbeiten jetzt agil / digital / selbstorganisiert!” Mehr Erfolg durch neue Freiheiten im Projekt oder viel Wirbel um nichts? Die Überschrift verrät schon, dass ich eher zur “viel Wirbel um Nichts”-Fraktion gehöre. Ich beginne meine Argumentation mit drei Aussagen, die ich… Weiterlesen »

Minimal PM

Vollkommenheit entsteht offensichtlich nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann. … Das Wichtigste ordentlich statt Vieles halbherzig machen!

(k)ein Thema für ein PMCamp – #PMCampSTR 2018

Das PM Camp in Stuttgart am 26. und 27. April hat kein explizites Thema. Hinter der Überschrift “Projektmanagement: Vorgehensweisen gibt es viele – welche passt wie?” kann sich vieles verstecken. Was beim ersten Lesen nach einer unspezifischen Wundertüte klingt hat aber einen ernsten Hintergrund. Überall ist von agilisiertem New-Work-Hybrid-Kanban-Lean-Projektmanagement 5.0 zu hören. Alle Methoden werden gemixt und durchgekocht.… Weiterlesen »

Studie zu Diversität, High-Tech und Teams

Ich möchte heute auf eine Untersuchung hinweisen. Die Autorinnen schreiben folgendes: Wir arbeiten daran, Schlüsselfaktoren zu identifizieren, die Teams in High-Tech erfolgreich machen, Diversität ermöglichen und ein Abwandern in andere Jobs zu verhindern. Ich empfehle bei dieser Studie mitzumachen. Je größer die Datenbasis wird, desto eher lassen sich valide Schlussfolgerungen ziehen. Ich empfehle sie noch aus einem anderen… Weiterlesen »

Die zwei Seiten der agilen Medaille

Am 3. Juli halte ich einen Vortrag  vor der GI/acm-Regionalgruppe Stuttgart/Böblingen. Wie im Vortrag angekündigt hier die Downloadlinks. PDF Vortragsfolien: Die zwei Seiten der agilen Medaille PDF Artikel Objektspektrum … hier werden noch die Fragen aus dem Vortrag ergänzt.

Kollektive Problemlösungskompetenz #MethodeEgal

Im voran gegangenen Text hatte ich die gruppendynamische Reife als wichtigsten Erfolgsfaktor bezeichnet. Das lässt sich einfach erklären. Reife Gruppen zeichnen sich durch ein funktionierendes Vertrauensnetz aus, die Phase der Konflikte und Schuldzuweisungen wurde überwunden. Projekte zeichnen sich durch Neuartigkeit, Kompliziertheit und manchmal Komplexität aus. Es liegt also in ihrer Natur, dass unvorhersehbare Fragestellungen, Herausforderungen und Schwierigkeiten auftauchen.… Weiterlesen »

Gelingende Kooperation #MethodeEgal

Dieser Text ist Teil der Blogparade des Projekt-Magazins. Als Startpunkt meiner Gedanken zitiere ich Stephan Witt, der ebenfalls schon zur Blogparade geschrieben hat: Meiner Ansicht nach, ist die Methode nicht egal. Die Methode muss zum Projekt, aber vor allem zu jedem einzelnen Mitarbeiter des Teams passen. Projekte erfordern Höchstleistung des gesamten internen und externen Teams. Der Projektleiter muss die… Weiterlesen »