Minimal PM

By | 19. Mai 2018

Am Anfang steht ein Satz aus dem Buch “Der kleine Prinz”. “Vollkommenheit entsteht offensichtlich nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.”1 Dieser Satz war auch der Einstieg in eine Session während des PM Camps in Stuttgart. 5 bzw. 6 Elemente und ihre Abhängigkeiten wurden identifiziert, siehe Tafelaufschrieb. Diese sind ganz bewusst methoden-neutral formuliert. Wenn Scrum angesagt ist die Anwendung praktisch zwingend, die Grundprinzipien lassen sich aber allen PM-Methoden mit Leben erfüllen.

Im Einzelnen – etwas kürzer formuliert – sind es die folgenden Punkte:

  • Vision und sortierte Liste
  • Arbeit in überschaubaren Schritten
  • Rückkopplung extern / intern (Kunde / Team)
  • Regelmäßiges Lernen
  • Soziale Unterstützung für das Projektteam

Zu jedem der genannten Punkt wird in den nächsten Wochen noch ein ausführlicher Text folgen.

  1. Antoine de Saint-Exupéry sagt: Il semble que la perfection soit atteinte non quand il n’y a plus rien à ajouter, mais quand il n’y a plus rien à retrancher. []