Projekte leiten hat manchmal etwas von “Projekte (er)leiden”. Die Arbeit eines Projektleiters bzw. Projektmanagers ist nicht immer leicht – darum soll es heute aber nicht gehen. Es mag nach begrifflicher Erbsenzählerei klingen, ich möchte heute dennoch zwischen Projektmanagement und Projektleitung differenzieren. Sicherlich hört sich Management moderner und cooler an als Leitung, trotzdem bevorzuge ich inzwischen den Begriff der Leitung. Management hat von der begrifflichen Bedeutung viel mit Verwaltung und Steuerung nach Parametern zu tun. Die Ãœberhöhung des Manager-Begriffs im deutschen Sprachraum hat keine deckungsgleiche Entsprechung in der Herkunftssprache. Im englischen Sprachraum gibt es auch den Facility Manager den man in Deutschland vielleicht Hausmeister nennen würde. Sicher ist die Ãœbersetzung etwas überzogen, dennoch zeigt sie auf, dass der Begriff Management ursprünglich anders verwendet wurde. Ein anderes Beispiel wäre das “Human Resource Management (HRM)” das sich treffend mit Personalverwaltung übersetzen lässt. HRM und Hausmeisterei sind verwaltende Tätigkeiten manchmal mit einem gewissen Machtanspruch in der Regel aber ohne inspirierend, visionären Vorbildcharakter. Ein guter Manager soll seinen Job im Rahmen gewisser Regeln und Parameter machen, die Vermittlung der inspirierenden Visionen gehört nicht unbedingt zu seinen Aufgaben. Nicht umsonst gibt es im Englischen noch den (ergänzenden) Begriff des Leaders bzw. der Leadership. Ein Blick auf die Wortherkunft weist in die gleiche Richtung:
Wikipedia: Die etymologische Wurzel des Begriffs Management ist nicht vollständig geklärt. Als mögliche Wurzeln kommen infrage lateinisch manus agere, an der Hand führen oder mansionem agere, das Haus (für den Eigentümer) bestellen
Die inspirierenden, begleitenden und manchmal sorgenden Aspekte der Arbeit, die in Projekten notwendig sind, stecken hingegen in dem Begriff der Leitung schon mit drin vgl. auch Wikipedia: Leitung. Das Grimm´sche Wörterbuch liefert folgende Bedeutung:
… immer tritt bei ihm das bestimmen einer richtung und eines zieles für einen weg hervor, wobei dieses gewöhnlicher durch persönliche führung als durch bestimmung aus der ferne, durch befehl oder beschreibung gedacht wird.
Den Weg nicht nur aus der Ferne weisen sondern den Weg mitgehen, das ist meine Vorstellung von Projektleitung. Das heißt nicht, dass ich den enger verstandenen Begriff des Managements ablehne. Projektleitung erfordert immer auch Projektmanagement oder anders formuliert, ein reines Verwalten reicht nicht um Projekte zum Erfolg zu führen. Noch ein Vergleich zum Schluss. Es gibt den ab genudelten Spruch “Kunst kommt von Können …”. Demnach wäre gut beherrschtes Handwerk Voraussetzung für Kunst. Mathematisch gesprochen wäre es eine notwendige aber nicht hinreichende Voraussetzung. Mit anderen Worten “Handwerk alleine mach noch keine Kunst”. Projektleitung ist vielleicht mit Kunsthandwerk vergleichbar. Keine reine Kunst in freier Gestaltung, sondern etwas inspirierendes, das auf einem Management Fundament aufbaut. P.S. seit heute steht in der Titelzeile auch “teamorientierte Projektleitung”.