Tag-Archive: PM-Camp

Achtung Zukunft

So lautet das Motto des diesjährigen PM-Camps in Berlin. Als die Berliner Kollegen anfragten, ob ich an der Blogparade mitmache, war meine erste Antwort natürlich „Ja“. Mein erster Gedanke beim Schreiben war dann, ob ich in meinem Alter noch über die Zukunft schreiben soll. Der zweite Gedanke war, dass die Zukunft unbekannt ist und sich deshalb nicht gut… Weiterlesen »

(k)ein Thema für ein PMCamp – #PMCampSTR 2018

Das PM Camp in Stuttgart am 26. und 27. April hat kein explizites Thema. Hinter der Überschrift “Projektmanagement: Vorgehensweisen gibt es viele – welche passt wie?” kann sich vieles verstecken. Was beim ersten Lesen nach einer unspezifischen Wundertüte klingt hat aber einen ernsten Hintergrund. Überall ist von agilisiertem New-Work-Hybrid-Kanban-Lean-Projektmanagement 5.0 zu hören. Alle Methoden werden gemixt und durchgekocht.… Weiterlesen »

Zwischengedanken PM Camp Dornbirn 2016 #PMCampDOR

Anbei eine erste lose Sammlung von Gedanken, die sich im Laufe des ersten Tages in meinem Notizbuch angesammelt haben: Unterscheide um zusammenzuführen. Projekte sind manchmal nichts als Theaterdonner auf der vorderen Bühne einer Organisation. Die notwendige Problemlösungsarbeit findet an anderer Stelle statt. Steuerung kann nur funktionieren wenn tatsächlich ein Wissensvorsprung vorhanden ist. Steuerung braucht Macht. Führung ist, wenn… Weiterlesen »

Die Finesse des Projektmanagements #PMCampSTR

Was zeichnet gute Projekte aus? Zielerreichung, Budget-Treue, Kundenzufriedenheit, Lernerfolge – das liegt auf der Hand. Schwieriger ist die Frage, wie mann*frau solche Projekte gestaltet. Ordentlicher Einsatz von Methoden ist hier nur die halbe Wahrheit. Die andere Hälfte ist gelungene Kooperation und der schwierige Weg dorthin. Sauberes, methodisches Arbeiten und das Ermöglichen gelungener Kooperation zeichnet gute Projektarbeit aus. Das Zusammenspiel… Weiterlesen »

Keine neuen Muster ohne Werte

Für das PM Camp Dornbirn haben wir dieses Jahr das Thema Muster brechen gewählt. Einen ersten Gedankengang über eine erweiterte Bewertung des Projekterfolges hatte ich hier bereits formuliert. Das Wort Bewertung enthält den gedanklich sehr sperrigen Wortstamm „Wert“. Vor dem PM Camp findet auch noch das EnjoyWorkCamp statt, bei dem es sich um neue, menschlichere Lebens- und Arbeitswelten dreht. Auch hier lande ich gedanklich sehr schnell bei dem Begriff Wert(e).

Muster brechen – was ist Erfolg?

Ein überaus hartnäckiges Muster ist die enge Definition des Projekterfolges. „time and budget“ sind immer noch beherrschenden Faktoren, die bei der Bewertung des Projekterfolges herangezogen werden. Auf dem Altar von Zeit und Geld werden gelegentlich sogar die Ziele geopfert. Ich möchte dies bewusst mit Unternehmen vergleichen, die bei einer eindimensionalen Kostenoptimierung gelegentlich das eigene Kerngeschäft zerstören.

Das Projekt meines Lebens / Blogparade #PMCampKA

Das Projekt meines Lebens – so lautet der Titel der Blogparade, zu der das PM-Camp Karlsruhe aufgerufen hat. Das erste PM-Camp in Karlsruhe steht unter dem Motto „Projekte mit Begeisterung, woher kommt die Magie?“. Mir gefällt die Idee die begeisternden Elemente der Projektarbeit in den Vordergrund zu stellen, anstatt Fehler zu analysieren oder über Misserfolge zu klagen. In… Weiterlesen »

Produkt und Projekt

so lautet dieses Jahr das Leitthema des PM Camps Stuttgart. Dass der Wunsch nach neuen Produkten Projekte auf die Strasse bringt und genau genommen jedes Projekt ein mehr oder minder reales Produkt an einen Auftraggeber liefert sind die relativ trivialen Einstiegsgedanken. Im Blog des PM Camp Stuttgart gibt es schon einige konkretere und kniffligere Fragen die den Gedankenraum… Weiterlesen »