Tag-Archive: agil

Agilität ist nicht New-Work

Agil ist cool, modern, menschenfreundlich, new-workig, demokratisch, selbstorganisiert und rasend schnell. Derzeit wird vieles in einen Topf geworfen, das nichts miteinander zu tun hat. Agil bedeutet im Sinne des Wortes nur “beweglich. Der Kern des agilen Manifest sind vier einfache Prinzipien Individuen und Interaktionen mehr als Prozesse und Werkzeuge Funktionierende Software mehr als umfassende Dokumentation Zusammenarbeit mit dem… Weiterlesen »

Agil, digitaler Wirbel oder des Kaisers neue Kleider

Nachstehender Text ist ein pointierter Beitrag zur Blogparade des Projekt-Magazins. Im Aufruf stehen die folgenden Sätze: “Wir arbeiten jetzt agil / digital / selbstorganisiert!” Mehr Erfolg durch neue Freiheiten im Projekt oder viel Wirbel um nichts? Die Überschrift verrät schon, dass ich eher zur “viel Wirbel um Nichts”-Fraktion gehöre. Ich beginne meine Argumentation mit drei Aussagen, die ich… Weiterlesen »

Der Weg zur Agilität / die Autonomie des Lernens

Die Retrospektive ist ein unverzichtbarer Bestandteil agiler Vorgehensweise. Im klassischen Projektmanagement gibt es schon die „lessons learned“. Wenn ohnehin iterativ gearbeitet wird (siehe vorangegangener Beitrag) ist es scheinbar ein Leichtes regelmäßig nach Abschluss einer Iteration einen Lernschritt einzufügen und zu fragen: „Was war gut?“, „Was können wir verbessern?“. Aus den Ergebnissen der zweiten Frage lassen sich Experimente definieren,… Weiterlesen »

Resilienz vor Effizienz

Die Ãœberschrift ist zugleich der Titel eines Vortrags, den ich am 27. Juni während des IF Forums gehalten haben. Resilienz / Effizient … zuerst einmal handelt es sich um zwei Schlagworte, die möglicherweise im Widerspruch stehen. Auf jeden Fall können sie zum Nachdenken anregen – genau das ist die Absicht des Vortrags. Bevor sich ein Gedankenfaden entwickeln kann,… Weiterlesen »

Agil oder klassisch?

Blogger- und Projekt-Kollege Marcus Raitner hat diese Woche in seinem Artikel “Wider den Heilsversprechen im Projektmanagement” eine Lanze für die situationsangepasste Verwendung von Standards und Methoden gebrochen. Dem stimme ich zu. Der sklavische Einsatz EINER Methode kann sogar schädlich sein. Das ist mir in den letzten Tagen in einem Projekt wieder sehr deutlich vor Augen geführt worden. Einige… Weiterlesen »

zurückblicken von lat. retrospectare

Der Begriff der Retrospektive wurde durch die große Verbreitung von Scrum bekannt und populär. Im Sinne des Wortes bedeutet er schlicht und ergreifend Rückblick. Entgegen landläufigen Gerüchten (siehe Cartoon) dient eine Retrospektive nicht der Ermittlung von Schuldigen sondern ist ein mächtiges Instrument die Arbeit, die Kommunikation und die Beziehungen in der Arbeits-Gruppe oder dem Team zu verbessern. Auf… Weiterlesen »

PM-Camp: Fragen an den Vortrag

Der Koffer ist gepackt, der Votrag ist fertig, diveses Kleinmaterial eingsteckt und gleich gehts los zum PM-Camp nach Dornbirn. Morgen werde ich dort einen Vortrag halten in dem ich unter anderem auf diesen Beitrag verweisen werde. Dass die Ungeduldigen die versprochenen Links gleich finden stelle ich sie heute schon ein. Fragen und Antworten, die sich im Laufe der… Weiterlesen »